Blick von der Halde Hohewardt auf das Fördergerüst der Zeche Ewald

Die Halden sind die Alpen des Ruhrgebiets. Die menschengemachten Berge prägen das Landschaftbild. Nach dem Ende des Bergbaus wurden die Abraumhalden in grüne Landschaftsbauwerke verwandelt. Freizeitraum für die Bevölkerung. Einer der größten Halden ist die Halde Hoheward mit einer Höhe von 152 Metern. Der Halterner Stausee bildet den Übergang in das agrarische Münsterland. Der See dient der Trinkwassergewinnung und als Badewanne des Ruhrgebiets.

Infobox Radtour Halde Hoheward und Halterner Stausee
Länge der Strecke 105,9 km
Höhenmeter Gesamtanstieg 480 m (min. Höhe 33 m, max. Höhe 163 m)
Art der Strecke Rundtour
Am Wegesrand Revierpark Wischlingen,Gysenbergpark, Stadthafen Recklinghausen, Umspannwerk, Halde Hoheward, Zeche Ewald, Zeche Schlägel und Eisen, Halterner Stausee
Trackdownload gpx, kml

Die Tour beginnt in Dortmund. Über die Rheinische Straße und die Huckarder Straße führt der Weg aus der Stadt in Richtung Dortmund-Rahm und Dortmund-Kirchlinde. Durch Westrich und Bövinghausen fahren wir aus Dortmund heraus zum Dreistädteeck zwischen Dortmund, Bochum und Castrop-Rauxel.

Der Weg führt in Gerthe an den markanten Wassertürmen entlang. Diese Landmarke ist von weitem gut sichtbar. Nach einer Abfahrt durch den Revierpark Gysenberg erreichen wir Herne. In Herne-Horsthausen radeln wir an den Rhein-Herne-Kanal. Auf der gegenüberliegenden Seite liegt der Stadthafen Recklinghausen und das Museum Umspannwerk Recklinghausen.

Durch den Recklinghauser Arbeiterstadtteil Hochlarmar radeln wir direkt auf die Halde Hoheward zu. Auf der Halde hat man einen prima Rundumblick auf das Ruhrgebiet. Die Abfahrt führt nach Herten zur Zeche Ewald. Dann geht es weiter ins Hertener Stadtzentrum. Durch den Stadtteil Langenbochum führt Track an der ZEche Schlägen und Eisen vorbei weiter nach Norden in Richtung Marl.

Auch hier wird die gesamte Innenstadt durchquert. Wir radeln um Chemiepark Marl herum und sind dann recht bald am Wesel-Datteln-Kanal. Hier wird es sehr ländlich. Willkommen im Münsterland. Über die Freiheit Lippramsdorf führt der Weg am Annaberg entlang in Richtung Haltern am See. Dort empfiehlt sich eine ausgedehnte Pause.

In Haltern-Flaesheim erreichen wir wieder den Wesel-Datteln-Kanal und es geht immer am Kanal entlang bis nach Datteln. Dann die Dortmunder Rieselfelder, Waltrop und in Brechten sind wir wieder auf Dortmunder Stadtgebiet.