Kartenausschnitt der RadkarteDie ursprüngliche Radkarte war eine für den Alltagsradler konzipierte Karte des OSM-Users Radfahrer. Die letzte Originalradkarte stammt vom September 2010. Da der User Radfahrer keine Zeit mehr hat das Projekt weiter zu stemmen, hat sich dankenswerterweise Johannes Formann der Karte angenommen und pflegt und entwickelt diese weiter.

Die Idee hinter der Radkarte ist eine alltagstaugliche, routingfähig Karte mit dem Focus auf die Belange des Alltagsradlers:

Beim Routing der Karte müssen einige Dinge beachtet werden. Wählt man das Verkehrsmittel Auto und die schnellste Verbindung, ergeben sich daraus bei der Radkarte Verbindungen bei denen Radwanderwegen bevorzugt werden. Details der Besonderheiten beim Routing kann man einer ausführlichen Anleitung entnehmen.

Kartenausschnitte der Radkarte mit unterschiedlichen Zoomfaktoren

Zum Download angeboten werden drei verschiedene Deutschlandkarten (gmapsupp, Mapsource, Basecamp), die in der Regel einmal im Monat aktualisiert werden. Es wird unterschieden zwischen einer klassischen Karte (“singleMap”), die die Basiskarte und die eingezeichnete Radrouten enthält und einer Karte mit verschiedenen Layern (Ebenen). Vorraussetzung zu Nutzung dieser neuen layerbasierten Karte ist ein einigemaßen aktuelles Garmin-GPS-Gerät, das in der Lage ist mehrere Karten zu verarbeiten und gleichzeitig anzuzeigen.

Die einzelnen Layer (Höhenlinien, Radrouten, Steigungen und Fixme) können auch separat heruntergeladen werden und eignen sich auf neueren Garmin-Geräten auch im Zusammenspiel mit anderen Karten.