Nach einer warmen Nacht im neuen Exped Venus II packen wir am frühen Morgen wieder ein, rollen einen kleinen Hügel hinab und wagen am Strand einen Sprung in die Ostsee. Was nicht ganz klappen will. Die Ostsee ist seicht und wir müssen zunächst weit durch das Wasser waten um keinen Boden mehr unter den Füßen zu spüren. Wir trocknen schnell und rollen gut 15 Kilometern nach Wismar.

Gegenüber des ersten Warenhauses der Karstadt AG frühstücken wir bei einem Billigbäcker. Wir schauen uns die schöne Altstadt mit der herrlichen Nicolaikirche an und nach einem Stopp am Supermarkt rollen wir entlang des neuen Hafen wieder aus der Stadt. Kurz nach der Stadt plündern wir einen Baum mit reifen Mirabellen und Radeln entlang der Wismarer Bucht in Richtung Insel Poel.

Zu dieser Insel fahren wir aber nicht, sondern biegen bei Boisendorf in Richtung Boiensdorfer Werder ab. Es ist schwül-warm und wir genießen eine Badepause. Am  Salzhaff entlang geht es dann in Richtung Ostseebad Rerik. Hier gibt es das erste Fischbrötchen und ein kaltes Weizenbier. Kurz hinter Rerik machen wir im Naturschutzgebiet am Riedensee einen weiteren Badestopp. Kurz danach erreichen wir Kühlungsborn. Kirmes mit Riesenrad auf der Seepromenade.

In Heiligendamm überrascht uns ein schweres aber kurzes Gewitter. Nach dessen Ende rollen wir weiter Richtung Zeltplatz Börderende und schlagen dort unser Nachtlager auf.

Route

GPS-Tracks der Etappe

Impressionen

Weitere Bilder finden sich in der Galerie.

Kommentare powered by CComment