Hiddensee, früher Hiddensö, die Insel der Hedin, ist eine Rügen vorgelagerte Insel im Nationalpark Vorpommerische Boddenlandschaft. Hiddensee ist autofrei. Urlauber müssen ihre Fahrzeuge in Schaprode zurücklassen. Entsprechend viele Parkplätze gibt es dort. Das gilt nicht für uns Radfahrer. Wir nehmen eine Fähre um kurz vor neun. Die Räder sind dabei. Da es auf Hiddensee keine Zeltplätze gibt, erstmals seit Tagen ohne großes Gepäck. Das Zelt bleibt in Schaprode.

Die Überfahrt von Schaprode zum Inselhafen Vitte dauert etwa 40 Minuten. Der Hauptort Vitte empfängt uns bei strahlendem Sonnenschein. Auf der Insel geht es angenehm ruhig und gemütlich zu. Wir drehen zur Orientierung eine Runde durch Vitte und finden die Sparkasse, die Seebühne und den Inseledeka. Noch sind nicht alle Häuser renoviert, die Patina und der Charme alter Tage grüßt von manchem Gemäuer. Hiddensee ist nicht das Sylt der Ostsee.

Über den Deich radeln wir zunächst in den Inselnorden. Durch die Ortschaften Kloster und Grieben rollen wir in Richtung Enddorn. Auffallend fielen Schwalben begleiten uns. Wir stellen die Räder an den dafür vorgesehenen Stellen ab und machen zwei ausgiebige Spaziergänge. Auf der Halbinsel Altbessin, einem recht jungen Schwemmland sind wir fast allein. An der Steilküste im Norden suchen die Urlauber in den Kieseln nach Bernstein. In der Steilküste sehen wir die Nester der Seeschwalben.

Markant ist der Inselleuchtturm.  Dieser steht auf einer Anhöhe im nördlichen Hügelland der Insel, dem Dornbusch. Über den Swantiberg fahren bzw. schieben wir unsere Räder zum Fuße des Turms. Oben auf dem Turm, fast 100 Meter über Normalnull, hat man eine großartige Aussicht. Wir machen die obligatorischen Fotos. Da es reichlich warm geworden ist, entscheiden wir uns für einen Strand- und Badeaufenthalt an der Westküste.

Am Nachmittag fahren wir noch durch eine sehr schöne Heidelandschaft in den Inselsüden nach Neuendorf. Hier gibt es Fischbrötchen. Neuendorf wirkt noch ruhiger als der Rest der Insel. Wir werfen noch einen Blick auf den Strand bevor es wieder zurück nach Vitte geht. Die letzte Fähre zurück nach Schaprode fährt in der Saison um 20:40 Uhr.

Route

GPS-Tracks der Etappe

Impressionen

Weitere Bilder finden Sich in der Galerie

Kommentare powered by CComment