Der Campingplatz in Lütow bleibt für drei Nächte unsere Basis. Um den Ostseeradweg so wie es ursprünglich geplant war auch in Polen in Richtung Danzig weiter zu fahren reicht die Zeit nicht. Wir machen also jetzt einen Ausflug in die polnische Stadt Świnoujście, das ehemalige Swinemünde. Radfahren ohne viel Gepäck. Von der Halbinsel Gnitz geht es nach dem Frühstück zunächst vom Achterwasser an die Ostsee nach Zinowitz.

Diesen Küstenradweg sind wir vor einigen Jahren schon einmal gefahren. Von Zinnovitz reihen sich wie Perlen an einer Schnur die Küstenbäder Usedoms auf. Das erste Bad im Usedomer Küstenwald ist Zempin, es folgt Koserow und der Kölpinsee. Hier halten wir auf ein zweites Frückstück und gönnen uns ein erstes Fischbrötchen. In Ückeritz beginnt ein gigantischer Campingplatz. An der gesamten Küste unmittelbar hinter dem Strand erstreckt sich über mehrere Kilometer ein zum Teil nur wenige Meter schmaler ehemaliger Zeltplatz.

Es zieht sich. Die Strecke ist deutlich länger als es unsere Erinnerung hergab. Auch das ewige auf- und ab im Küstenwald zehrt an den Kräften. Auf dem Navi sind nach 11 Tagen schon über 2500 Höhenmeter ausgewiesen. Es ist nicht flach an der Ostsee. Zum Glück hatten wir weitgehend Rückenwind. Es folgen die Kaiserbäder Basin, Heringsdorf, Ahlbeck und schließlich Świnoujście. Zwischen Świnoujście und Ahlbeck gibt es eine neue Promenade, so das man nun zwischen Bansin und Swinemünde auf über 12 Kilometern flanieren und Radfahren kann. Die Seebäderarchitektur hier ist zum Teil fantastisch. Sehr schöne Häuser zieren die Promenade.

In Świnoujście ist der Polenmarkt unmittelbar hinter der Grenze verschwunden. Es brummt in Polen. Überall ist es voll und es wird gebaut. Alte Gebäude werden saniert, neue errichtet. Schilder verkünden den Bau riesiger Hotelkomplexe. Wir fahren weiter an die Spitze der Insel Usedom und haben von dort einen Blick auf den Hafen. Wir cruisen noch ein wenig durch die Stadt um dann wieder zurück nach Ahlbeck zu rollen.

Es ist mittlerweile spät geworden. Wir entscheiden uns für eine Pizza in Ahlbeck und die Rückreise zum Zeltplatz ab Bansin mit der  Usedomer Bäderbahn.

Route

GPS-Tracks der Etappe

Impressionen

Weitere Bilder finden Sich in der Galerie.

Kommentare powered by CComment