Das FahrradjournalRadfahren wird immer beliebter. Auf den Straßen sieht man häufiger Radler und auch im Netz spiegelt sich dieser Trend wieder. Onlinemagazine für Radfahrer und Bikeblogs spriessen aus dem digitalen Boden und suchen radfahrende Leser. Das Fahrradjournal hat eine schöne Übersicht und Rangliste der besten Magazine 2012 erstellt. Das Ranking ist subjektiv, aber eine feine, umfassende Liste ist es allemal. Viel Spaß.

Rad im Pott Ausgabe 2012/2013Die Winterausgabe 2012/2013 der Rad im Pott ist erschienen. Die ADFC-Fahrradzeitschrift für Duisburg, Mülheim, Oberhausen und Gladbeck berichtet auf 52 Seiten über das Radfahren und radfahrpolitische Themen im westlichen Ruhrgebiet. Schwerpunkte der aktuellen Ausgabe sind: Der Radverkehr im Ruhrgebiet, Sicher Radfahren, der Nationale Radverkehrsplan und die gesundheitsförderlicher Wirkungen des ganzjährlichen Velopieren.

Wir sind Kampfradler

Wir lassen uns das Pedalieren weder vom Bundesverkehrminister noch von sprücheklopfenden Polizeigewerkschaftern vermiesen. Viva la velo.

Wie ich gerade bei Openfietsmap gelesen habe, ist die Android-App OruxMaps nun ich der Lage ist Garmin OSM Kartenimages zu lesen. Wie funktioniert es? Man kopiert die Datei "gmapsupp.img" in das Oruxmap-Verzeichnis /sdcards/oruxmaps/mapfiles. Fertig. Über die Funktion "Offline-Karten" kann man dann die Karte auswählen. So ist es zum Beispiel möglich auf dem Android Device die gleiche Karte zu nutzen, wie auf dem Garmin-GPS-Gerät. So können nun zum Beispiel openmtbmap, velomap oder  die Freizeitkarte direkt genutzt werden.

Die Medien überschlagen sich. Ob Heise, Spiegel Online oder diverse Blogs - alle berichten: Google Maps ermöglicht nun die Fahrradnavigation auch in Europa. Das hat natürlich mein Interesse geweckt und ich wollte ausprobieren, wie gut die zugrunde liegenden Daten und die Navigationsalgorithmen von Google sind. Nur finden konnte ich die Möglichkeit, das Rad als Fortbewegungsmittel für die Routenplanung zu nutzen, nicht.