Martin Buber

Alle Reisen haben ein geheimes Ziel, welches dem Reisenden nicht bewusst ist.

Die längste Holzbrücke der Welt steht in Anaklia

Wir wollten an das Meer und sind in Anaklia gelandet. Vielleicht muss man gar nicht viel mehr sagen und lässt die Bilder sprechen.

Absurdistan ist nichts dagegen. Ein mit sehr viel Geld aus dem Boden gestampftes Badeparadies unmittelbar an der Grenze zur abtrünnigen Region Abchasien. So unmittelbar, dass man, wenn man die Strandpromenade entlang läuft, plötzlich vor einer hässlichen rostbraunen Wellblechwand steht: ENTRY DENIED. Dahinter Militärposten und Abchasien.

Das Badeparadies hat man aber kurz nach der Fertigstellung sofort wieder vergessen und der Verwahrlosung freigegeben. Ein Sinnbild dafür: Eine einsame Jacht in einem Jachthafen vor sich hin gammelnd, dessen Zugang zum Wasser aber bereits verlandet ist. Eine chinesische Pagode ! die als Campingplatz genutzt wird. Ein seltsam desolater Turm mit abstrusen organischen Formen. Und die vor sich hin rostenden Aufbauten de Technofestivals GEM-Fest aus dem vergangenen Jahr. Ach seht selbst

001_anaklia
001_anaklia
002_anaklia
002_anaklia
003_anaklia
003_anaklia
004_anaklia
004_anaklia
005_anaklia
005_anaklia
006_anaklia
006_anaklia
007_anaklia
007_anaklia
008_anaklia
008_anaklia
011_anaklia
011_anaklia
012_anaklia
012_anaklia
013_anaklia
013_anaklia
014_anaklia
014_anaklia
015_anaklia
015_anaklia
016_anaklia
016_anaklia
017_anaklia
017_anaklia

Ansonsten: Wenn man im Wasser lag, konnte man all das vergessen. Wir haben sogar Schwarzmeer-Delphine gesehen,

Kommentare powered by CComment