Unbekannt

Reisen ist das Einzige, was man kauft, das einen reicher macht

008 goat island

Nach sechs Tagen in Auckland fahren wir dann endlich los. Wir haben uns für eine Woche eine kleinen Toyota gemietet. Die erste Herausforderung: Das Fahrzeug im Linksverkehr heile aus der Großstadt zu manövrieren. Nach fünf Minuten stehen wir zum ersten Mal als Geisterfahrer auf der falschen Seite. Alles geht gut. Anke macht das ganz hervorragend.

Unser erstes Ziel: Ein Fishing and Hunting Laden. Hier erwerben wir einen Gaskocher. Nebenan betreiben zwei ältere Damen einen Second Hand Shop. Für weniger als 10 NZD bekommen wir einen kompletten Hausstand; Töpfe, Besteck, Teller, Tassen und zwei Schalen für das Müsli. Wir laufen in den ND Supermarkt und kaufen ein. Ready for Camping.

Die beiden Damen empfehlen einen Campingplatz im Tawharanui Regionalpark. Warum nicht? Wir fahren weitere 20 Kilometer. Die Landschaft wird mit jedem Kilometer schöner. Am Ende der Straße liegt der Regionalpark. Leider ist der Zeltplatz ausgebucht. Schade. Wir setzen uns an den Strand für ein Picknick.

Noch einmal 15 Kilometer an der Küste entlang sind wir erfolgreich. Mit der Rankers Camping NZ App finden wir einen Zeltplatz am Goat Island Marine Reserve. Als wir eintreffen fängt es wie aus Kübeln an zu regnen. Nur ein kurzer Schauer. Bevor wir das Zelt aufbauen machen wir eine kleine Wanderung zum Strand und laufen den dortigen Coastal Walk.

Das 69 $ Zelt aus dem Warehouse sieht eigentlich ganz brauchbar aus und läßt sich einfach aufbauen. 2000 mm Wassersäule. Deutlich wohler würde ich mich mit dem eigenen Zelt fühlen. Gegen Abend klart der Himmel auf. Es bleibt trocken.

Kommentare powered by CComment