Swanetien ist eine Hochgebirgsregion Georgiens im Großen Kaukasus. Man unterscheidet zwischen Oberswanetien (georgisch Semo Swaneti) und Niederswanetien (Kwemo Swaneti). Diese beiden Regionen werden durch das Swanetische Gebirge getrennt. In Oberswanetien mit dem Hauptort und Verwaltungszentrum Mestia leben etwa 9000 Menschen. Es liegt im Tal des Enguri. Die kleinen Bergdörfer mit Ihren characteristischen Wehrtürmen gehören zum UNESCO-Weltkulturerbe. In der zwischen 1500 und 2500 Meter hohen Region liegt zwischen November und April Schnee. Der Sommer ist kurz und warm. Der höchste Berg in Swanetien  ist die 5200 Meter hohe Schchara im Hauptkamm des Großen Kaukasus oberhalb der Ortschaft Uschguli. Die Einwohner dieser archaischen Bergregion leben von Viehwirtschaft und vermehrt auch vom aufkommenden Wandertourismus. Beliebt bei den Trekkingtouristen ist insbesondere die viertägige Wanderung zwischen Mestia und Uschguli.

061_georgien_swanetien_2017
062_georgien_swanetien_2017
063_georgien_swanetien_2017
064_georgien_swanetien_2017
065_georgien_swanetien_2017
 
 
Powered by Phoca Gallery