Oudomxay, auch Muang Xai, liegt in einem Talkessel zwischen Hügeln. Zwei gegenüberliegende Hügel erheben sich innerhalb der Stadt, auf denen das "Oudomxay Museum" und ein Tempel mit einer Stupa errichtet sind. Besonders in den kalten Monaten Oktober bis Januar bestehen große Temperaturschwankungen zwischen Tag und Nacht, da sich aufgrund Oudomxays Lage zwischen Hügeln nachts eine Nebeldecke über die Stadt legt, die sich im Verlauf des Morgens auflöst. Die Nebeldecke hält das Sonnenlicht ab, weswegen es im Winter erst ab etwa der Mittagszeit warm wird. Die einzige Straße von Süden nach Norden führt über Oudomxay, wurde die Provinz in den letzten Jahren von Touristen hauptsächlich auf der Durchreise besucht. Seit einigen Jahren verändert sich dieses Image. Die Provinz Oudomxay wird nunmehr eher als Provinz angesehen, in der man das ursprüngliche Laos individuell erleben kann.

2014_12_Thailand_Laos-317.JPG
2014_12_Thailand_Laos-318.JPG
2014_12_Thailand_Laos-319.JPG
2014_12_Thailand_Laos-320.JPG
2014_12_Thailand_Laos-321.JPG
2014_12_Thailand_Laos-322.JPG
2014_12_Thailand_Laos-323.JPG
2014_12_Thailand_Laos-324.JPG
2014_12_Thailand_Laos-325.JPG
2014_12_Thailand_Laos-332.JPG
2014_12_Thailand_Laos.46-006.jpg
2014_12_Thailand_Laos.51-006.jpg
2014_12_Thailand_Laos.25-004.jpg
2014_12_Thailand_Laos.03-007.jpg
2014_12_Thailand_Laos.20-004.jpg
2014_12_Thailand_Laos.34-003.jpg
 
 
Powered by Phoca Gallery