Nach einer Nacht im VIP-Bus kommen wir gegen 5:30 Uhr in Yangon an. Wir haben einige Probleme das Hostel, in dem die weltreisende Tochter nächtigt, zu finden. Aber der Taxifahrer macht, obwohl wir keine exakte Adresse haben, einen guten Job und die Freude beim Wiedersehen ist groß. Wir belohnen das Engagement des Chauffeurs und bieten ihm an, uns auch noch zum Hlaing Thar Yar Bus Terminal zu kutschieren, wo die Busse an die Westküste starten.

Der Busbahnhof liegt im Westen der Stadt auf der anderen Seite des Yangon-River. Dort angekommen müssen wir feststellen das es keinen Direktbus nach Chaung Tha mehr gibt, also buchen wir ein Ticket nach Pathein und fahren als bald los. Die Fahrt dauert etwa 5 Stunden. Mit  einem Taxi geht es weiter zum Abfahrtspunkt des Busses nach Chaungtha. Wir entscheiden uns für einen Aufenthalt in Pathein, gehen Mittagessen und verschaffen uns einen Überblick über die Stadt. Wir bringen in Erfahrung, das das für die Rückreise angedachte Schiff zwischen Pathein und Yangon bereits seit drei Jahren nicht mehr fährt.

Die Fahrt im local bus dauert dann noch einmal gut 2 Stunden. Es ist bereits dunkel als wir auf dem Busbahnhof in Chaungtha ankommen. Dort erwarten uns bereits "Mitarbeiter" des Hill Garden Hotels, wo wir Unterkunft nehmen wollen. Mit drei Motorrad Taxen geht es die 4 Kilometer an der Küste entlang zum Hotel. Wir freuen uns in einer sehr schönen Bambushütte einen Schlafplatz für die Nacht gefunden zu haben. Das Hill Garden Hotel wird nun unser Domizil für die gesamte letzte Woche der Reise. Insgesamt ein sehr nettes Hotel mit einem gutem Frühstücksbuffet. Alles andere ist Strand.

Kommentare powered by CComment