Nach einem schnellen Frühstück auf der Terrasse unseres kleinen Hotels ist unsere Zeit am See schon wieder Geschichte. Schnell sind die Rucksäcke gepackt und auf geht es.  Die Bahnstation liegt in Shewnyaung etwa 10 km von Nyaung Shwe entfernt. Ein Pickup bringt uns gegen ein sattes Entgelt zum Bahnhof. Ich teile mir die Ladefläche des Kleinlasters mit Tomatenkörben. Bis zur Abfahrt des local train haben wir noch etwas Zeit. Wir erwerben Fahrkarten und machen Fotos von dem Bahnhof, einem Relikt aus der Kolonialzeit.

 bahnfahrkarte kalaw

In der Upper Class finden sich ausschließlich Touristen. Bei offenem Fenster nutzen alle die sich bietenden Blicke zum Fotografieren. Die Diesellok zieht die 3 Waggons sehr gemächlich durch das Hochland. Für die 70 km nach Kalaw brauchen wir mehr als 4 Stunden - mit einem Fahrrad hätte es auch nicht sehr viel länger gedauert. Den Nachmittag verbringen wir in Kalaw, einer Hillstation im südlichen Shan-Staat. Es ist reichlich kalt hier oben in den Bergen und beim Warten auf den VIP-Nachtbus nach Mandalay freuen wir uns über die Feuerschale, die zu unseren Füßen für etwas Wärme sorgt.