August Graf von Platen Hallermund

Es scheint, daß das Reisen für mich eigentlich die zuträglichste Lebensart ist.

Around the world in a year

Koruldi Lakes

Unsere zweite Tageswanderung von Mestia  beginnt am Morgen gegen neun Uhr bei strahlendem Sonnenschein. Unser Hostel liegt unmittelbar am Weg zum Viewpoint über der Stadt. Und dieser Weg hat es in sich. Auf knapp 3 Kilometern Wegstrecke sind gut 800 Höhenmeter zu erklimmen. In engen steilen Kehren geht es den Weg hinauf. Zum Glück liegt der Weg zu weiten Strecken in einem schattigen Wald, der zum Großteil aus Haselnussbäumen besteht.

Chalaadi Gletscher

Nachdem es bis in die frühen Morgenstunden geregnet hat, zeigt sich gegen 9 Uhr die Sonne. Von Mestia sind es etwa zwölf Kilometer zum Chalaaldi Gletscher. Eine schöne Tageswanderung.

Zunächst laufen wir noch ins Dorf, trinken einen Kaffee und holen Proviant für die Wanderung. Der Pfad, den ich mir im Netz angeschaut hatte, führt zunächst auf der rechten Seite des Flusses am Flughafen entlang.

Mestia

Nach drei Tagen in Kutaissi wollen wir eigentlich an das Schwarze Meer reisen. Auf dem Weg dorthin, im Marschrutka nach Zugdidi, überlegen wir es uns aufgrund des eher schlechten Wetters anders.  Die Idee: Das Obere Swanetien liegt zwischen den Bergen. Sowohl nach Norden wie auch nach Süden durch Bergketten mit Höhen von deutlich über 3000 Metern vom Rest des Landes abgeschirmt. Am Bahnhof von Zugdigi besteigen wir nach gut einer Stunde Wartezeit einen Minibus nach Mestia und die Wette auf das Wetter soll zunächst aufgehen. Kurz nach dem wir den langgezogenen Stausee des Enduri passiert haben, zeigt sich die Sonne.

OkatseCanyon

Nördlich von Kutaissi beginnt der große Kaukasus, der sich auf eine Höhe von über 5000 Metern erhebt. Aus dem Hochgebirge fließen reissende Gebirgsflüsse in die Kolchische Tiefebene. An vielen Stellen graben die Flüße tiefen Rinnen in das Karstgebirge. Neben dem Martvili Canyon gibt es den Okatse Canyon mit einem Panoramaweg und einem Cliffhanger als Stahlkonstruktion. Also genau das Richtige für den Autor, der im wahren Leben mit einer soliden Höhenangst ausgestattet ist. Gut das die Anke dabei war.

Die Akademie Von Gelati

Etwa 15 km von Kutaissi entfernt befindet sich Gelati. Die Akademie ist Teil einer Klosteranlage und bestand seit dem 12. Jahrhundert. David der Erbauer gründete die Universität nach dem Vorbild der Akademie von Mangana in Konstantinopel und sie war lange das kulturelle Zentrum Georgiens. Mit einem Marschrutka fuhren wir etwa eine halbe Stunde in die hügelige Landschaft nördlich von Kutaissi.

Die Reise nach Georgien begann mit einem technischen defekt an der Wizzair Maschine, die uns nach Kutaissi fliegen sollte. Das Ergebnis: 7 Stunden Verspätung. Zum Glück waren wir noch nicht hinter der Sicherheitskontrolle, sodass wir die Wartezeit zumindest bei Sonnenschein und frischer Luft am Dortmunder Flughafen verbringen durften. Das Schreiben an die Airline mit der freundlichen Bitte um Entschädigung ist im Prinzip schon geschrieben.

Wir reisen mit einem 90 Liter Eagle Creek Roller und 2 30 Liter Rucksäcken als Handgepäck. Darin wollen das alles einpacken:

  • Reisepässe, Impfpässe
  • Fotos für weitere Visa

Technik

  • 2 Laptop, Maus
  • 2 Smartphone (Oneplus 3, Nokia 6.1)
  • Anker PowerCore 20100mAh
  • 2 Ladegerät USB-C

Unterkategorien

From Address: To:

From Address: To:

From Address: To:

From Address: To:

From Address: To:

From Address: To:

From Address: To:

From Address:

From Address: To: